Die zweite Generation

Bevor Gerhard George in das elterliche Geschäft eintrat, legte er 1972 seine Goldschmiedemeisterprüfung mit Auszeichnung ab und war damit der jüngste Goldschmiedemeister in der Bundesrepublik. Gerhard George legte mehrere Fachprüfungen ab und machte 1975 seinen Diamantgutachter.

13 Jahre später übernahmen Doris und Gerhard George die Goldschmiede von seinen Eltern. 1991 wurden nach neuesten Erkenntnissen umgebaut und erweitert. Ein besonderes Augenmerk verdient die eigens von Gerhard George entworfene Skulptur an der Hausfassade.

Sie symbolisiert nicht zuletzt das Markenzeichen «Exklusivität in der Materialauswahl und herausragendes Design» und die Philosophie der Goldschmiede George: Besseres Design, besserer Service und bessere Qualität. Für Sie – jeden Tag.

Denn Service bedeutet hier individuelle Betreuung eines jeden Kunden. Die eigene Werkstatt, Uhrmacher, Goldschmied und Fasser komplettieren diesen besonderen Service.

Der Vorteil alles unter einem Dach zu vereinen zahlt sich aus – die Goldschmiede George zählt heute zu den leistungsfähigsten und bedeutendsten Juwelieren in der Region.

Dass wir mit unseren eigenen einzigartigen Schmuckstücken, die ohne Zwischenhandel gefertigt werden, richtig liegen, zeigen Sie uns jeden Tag, Jahr für Jahr.